Meine Instrumente

Hier eine kurze Vorstellung der von mir verwendeten Instrumente

UD

Die arabische Laute ist ein elfsaitiges Instrument, das mit einem Plektron gespielt wird. Sie soll von Al-Farabi für therapeutische Zwecke entwickelt worden sein und gelangte über den spanisch-maurischen Kulturkreis im 10. Jhdt. nach Europa. Aus dem arabischen al’ud entwickelte sich dann im 13. Jhdt. die spanische „la ud“, d.h. die „Laute“, die später in der Renaissancemusik besondere Bedeutung erlangt.

NEY

Die Schilfrohrflöte besitzt 7 Öffnungen. Sie ist asiatischen Ursprungs und nimmt in der Sufi-Musik eine besondere Bedeutung ein, da sie ein Symbol für den geistig erwachten Menschen ist.

REBAB

Der Körper dieses Saiteninstrumentes besteht aus einer mit Fischhaut überzogenen Kokosnuss. Sowohl eine der drei Saiten als auch der Bogen sind aus Pferdehaar. Es wird nur auf einer Saite gespielt, die beiden anderen schwingen mit. Der Ursprung der Rebab liegt in Asien, bei uns wird sie auch Spießgeige genannt.

DOMBRA

Ein zweisaitiges Zupfinstrument, das seinen Ursprung in Kasachstan und Kirgisien hat. Es war das besondere Instrument der Baske Schamanen und wird in der Therapie heute als Rhythmusinstrument und für ausgewählte Tänze verwendet.